Hauptgerichte,  Rezepte

Vegane Lasagne

Garfield’s Lieblingsspeise mal anders…


Zutaten (für 1 große Auflaufform = 6 Portionen):

Für das Sugo brauchst Du:

  • 100g feine Sojaschnetzel
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Karotten
  • 100g Champignons
  • 1/2l passierte Tomaten
  • 1/2 TL Kokosöl
  • Gewürze: Thymian, Wacholder, Rosmarin, Majoran, Salz & Pfeffer

Vegane Bechamelsauce:

  • 1 EL Kokosöl
  • 4 EL Sojamehl
  • 400ml Mandeldrink (ungesüßt)
  • 3 EL Hefeflocken
  • Gewürze: Muskatnuss, Salz & Pfeffer

Das brauchst du sonst noch:

  • ½ Häupel Grünkohl
  • 1 Packung Lasagneblätter – meine waren glutenfrei aus Maismehl, funktioniert aber auch mit allen anderen Lasagneblättern
  • etwas Kokosöl zum Bestreichen der Auflaufform

Zubereitung:

Zuerst kommt die „Bechamelsauce“ dran, da diese auskühlen muss. Gib hierfür das Kokosöl in einen großen Topf, erhitze es und gib dann das Sojamehl hinzu. Das Mehl soll gut angeröstet werden, also immer dabeibleiben und das Mehl in Bewegung halten, weil es sonst sehr schnell anbrennt. Wenn das geschafft ist, gib die kalte Mandelmilch hinzu und lass das ganze Gemisch unter ständigem Rühren nochmals aufkochen. Am besten ist es, wenn du hier einen Schneebesen benützt – so kann man die eventuell entstehenden Klümpchen gut auflösen. Wenn die Sauce cremig gerührt ist, füge noch die Hefeflocken und die Gewürze hinzu (1 Prise jeweils). Dann kannst du die Sauce beiseitestellen und diese auskühlen lassen. In der Zwischenzeit kümmern wir uns um das Sugo und das geht so:

Zuerst die Sojaschnetzel in einer Schüssel mit reichlich Gemüsebrühe bedecken – ich mach’s mir da einfach und nehme warmes Wasser mit einer Prise getrockneten Kräutern (z.B. diese hier von Veggiepur https://www.veggiepur.de/, gibt’s bei DM). Die Sojaschnetzel sollen ca. 15 Minuten quellen. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken. Die Karotten klein reiben oder hacken. Die Champignons schneiden. Dann eine hohe Pfanne (z.B. Wok) mit dem Kokosöl zum Erhitzen bringen und Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Karotten und Champignons hinzugeben und kurz mitdünsten. Dann mit den passierten Tomaten aufgießen und köcheln lassen. Jetzt widmen wir uns den aufgequollenen Sojaschnetzeln: diese abseihen und gut ausdrücken. Dann ebenfalls zum Sugo hinzugeben und weiterköcheln lassen. Nun Gewürze nach Belieben hinzufügen. Mein Sugo wird mit Thymian, Wacholder, Rosmarin, Majoran, Pfeffer und eine kleine Prise Salz gewürzt und ich finde das passt perfekt. Während das Sugo so vor sich hin köchelt (je länger desto besser…du kannst das Sugo auch schon am Vortag vorbereiten) kannst du die Grünkohlblätter im Ganzen abzupfen und gründlich waschen. Bereite auch schon die Auflaufform vor, indem du diese mit etwas Kokosöl bestreichst und heize das Backrohr auf 180°C (Umluft) vor.

Und dann geht’s auch schon ans Eingemachte: lege nun die Auflaufform mit einer Lage Lasagneblätter aus, dann folgt eine Lage Grünkohlblätter, das Sugo und dann die Bechamelsauce. Wiederhole diesen Vorgang ca. 2-3 Mal. Der Abschluss soll eine Schicht Lasagneblätter mit der Bechamelsauce obenauf sein.

Sind alle Zutaten verarbeitet, kommt die Lasagne für ca. 40 Minuten in den Ofen. Et voilà!

So sieht’s dann fertig aus:

Energiewert/pro Portion: ca. 374 kcal

Kohlenhydrate: 50g

Proteine: 19g

Fett: 10g

Übrigens: In so einer Lasagne lassen sich ganz viele Reste von Gemüse verarbeiten. Experimentiere doch einfach mal damit, was Dein Kühlschrank so hergibt. Zucchini, Pilze, Blattspinat, Salate, Lauch, Paprika, Mangold, Brokkoli oder was Dir sonst noch einfällt. So lassen sich viele Vitamine und Mineralstoffe einarbeiten und es schmeckt toll! Die vegane Variante fällt natürlich um einiges kalorienärmer aus, als die Originalvariante aus, da hier mit viel weniger Fett gearbeitet wird (Original Lasagne Bolognese: Kalorien 560 kcal, Protein: 24,1g, Kohlenhydrate: 31,6g, Fett: 37,6g!). Das überzeugt jetzt hoffentlich auch die letzten Kritiker ;)!

  Bon Appetit!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.