Frühstück,  Rezepte,  Snacks

Karottenhummus

Hummus mal anders…


Hummus ist ein toller und nahrhafter Brotaufstrich, zumal wir ÖsterreicherInnen ohnehin viel zu wenig Hülsenfrüchte konsumieren. Diese sind kleine Nährstoffbomben und versorgen uns mit Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen sowie Vitaminen und Mineralstoffen. Also: mehr Hummus braucht die Welt! Du kannst ihn in vielen verschiedenen Variationen zubereiten, die Grundzutaten sind die Kichererbsen, Tahin, Zitronensaft, Öl und die Gewürze. Gut passen auch Rote Rüben oder Blattspinat, diese Version ist mit gerösteten Karotten.


Zutaten:

  • 1 Glas Kichererbsen (vorgekocht)
  • 250g Karotten
  • 1 TL Tahin (= Sesammus)
  • 1 ½ EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von einer Zitrone
  • Gewürze: Salz, 2 TL Paprikapulver, 1 TL Currypulver, ½ TL Cumin, ½ TL Koriander

Zubereitung:

Zuerst das Backrohr auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Karotten waschen und in längliche Scheiben schneiden (ca. 3mm dünn). Die Scheiben dann in eine Schüssel geben und mit ½ EL Olivenöl, 1 TL Paprikapulver sowie 1 TL Currypulver gut vermengen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Karotten darauf verteilen. Für ca. 20 Minuten im Backofen rösten.

In der Zwischenzeit 1 EL Olivenöl, 1 TL Paprikapulver, jeweils ½ TL Cumin und Koriander, den Zitronensaft und die Kichererbsen in einen Hechsler/Mixer geben. Die Flüssigkeit im Glas der Kichererbsen ebenfalls dazu geben (dort sind sehr viele Mineralstoffe und wasserlösliche Vitamine enthalten!).

Wenn die Karotten fertig sind – das erkennst du an der goldbraunen Farbe und leicht braunen Spitzen – kannst du die Karotten ebenfalls in den Hechsler geben. Alle zerkleinern und zu einer cremigen Masse pürieren. Dazu passen Rohkost-Sticks oder ein frisches Brot.

Wer Lust auf einfache Rezepte, das Kennenlernen neuer oder in Vergessenheit geratener Lebensmittel und gemeinsames Kochen hat, ist hier richtig. Bei einem Kochworkshop steht der Spaß im Vordergrund, egal ob es ein lustiger Abend mit FreundInnen oder mal eine andere Art des Teambuildings sein soll…Gerne können wir auch gemeinsam etwas Individuelles gestalten. Meld dich einfach bei mir.

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.