Hauptgerichte,  Rezepte

Hirsepizza

Glutenfrei und supereasy…


Zutaten für 1 Pizza (Æ 20cm):

Für den Boden:

  • 150g Hirsemehl (fertig gemahlen oder Hirsekörner fein mahlen)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 70ml Wasser
  • Gewürze: etwas Rosmarin

Für den Belag:

  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 80g Räuchertofu in dünnen Scheiben
  • 1 großer Champignon
  • 1/2 roter Paprika
  • Gewürze: Salz & Pfeffer, Oregano

Zubereitung:

Das Mehl, Backpulver und Salz (optional Rosmarin) in einer Schüssel miteinander verrühren. Das Olivenöl mit einem Schneebesen unterrühren. Wasser einrühren und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Der Teig soll noch recht feucht sein. Dann eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse und den Tofu für den Belag in dünne Scheiben schneiden. Das Backrohr auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Teig nach dem Ruhen nochmals durchkneten und auf einem mit Backpapier oder einer Backmatte belegten Backblech flach ausrollen. Den Teig mit Tomatenmark ausstreichen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und nach Wunsch belegen.

Die Hirsepizza für 12-15 Minuten backen.

So sieht übrigens meine Variante aus:

Energiewert: 844 kcal

Kohlenhydrate: 121g

Proteine: 36,5g

Fett: 22,4g

Tipp: Durch den Anteil an Zink und anderen wichtigen Spurenelementen wie Eisen und Silicium ist Hirse in den kalten Herbst- und Wintertagen ein Muss. Sie bringt zusätzlich noch einige wichtige Vitamine mit (wie B1, B2, B6) mit und versorgt uns mit diesen Vitalstoffe mit der im Winter so wichtigen Energie.

Hirse ist vielseitig einsetzbar – sowohl pikant als auch süß oder als Frühstück kann man Hirse toll verarbeiten. Erzählt mir von euren Hirse-Rezept-Versionen. Ich bin gespannt.

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.