Allgemein

Veganer Röstiburger

God bless the Burger…


Zutaten (für ca. 4 Burger):

  • 500g Kartoffeln
  • 175g Karotten
  • 50g Reismehl
  • 40g Sojajoghurt
  • 10g Hefeflocken
  • Saft ½ Zitrone
  • Gewürze: Salz, Pfeffer
  • Kokosöl (zum braten)
  • 250g Räuchertofu
  • Sojasauce zum Ablöschen
  • 1 EL Sesam

für das Zwiebelrelish:

  • 120g Champignons
  • 2 große rote Zwiebeln
  • 2 EL Umeboshi oder Balsamicoessig

für die Erdnusssauce:

  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Wasser

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, die Enden der Karotten entfernen und beides grob würfeln. In der Küchenmaschine klein hechseln oder händisch raspeln. Mit den restlichen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und beiseite stellen.

Den Tofu in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebelringe mit den Champignons in eine Pfanne geben, etwas Wasser und Umeboshi hinzu und auf kleiner Flamme weich dünsten.

Währenddessen Kokosöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Kartoffel-Karotten-Gemisch Burger formen und im heißen Kokosöl von beiden Seiten knusprig anbraten. Dann für weitere 10-15 Minuten im Backrohr fertigbacken.

Während die Burger fertigbacken, die Tofuscheiben in einer Pfanne beidseitig anbraten und mit Sojasauce ablöschen. Sesam darüber streuen.

Die Zutaten für die Erdnusssauce in ein verschließbares Schraubglas füllen und durchschütteln.

Die Burger mit Blattsalat und Paprika servieren.    

Auf einen etwas anderen Grillabend,

eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.